FANDOM



Kingdom Hearts IconKingdom Hearts Final Mix IconKingdom Hearts ReChain of Memories IconKingdom Hearts II IconKingdom Hearts II Final Mix IconKingdom Hearts HD 1.5 ReMIX IconKingdom Hearts HD 2.5 ReMIX Icon


Das Ende der Welt stellt die finale Welt in Kingdom Hearts dar. In dieser Welt tauchen die stärksten Gegner im Spiel auf und hier findet auch der Endkampf gegen Ansem statt.

OrteBearbeiten

Der Eintritt ins Ende der Welt geschieht durch das Schattenportal, einer engen, tunnelartigen Höhle, die zum Firmament des Bösen führt, einem Himmel der Dunkelheit in violett getaucht, während des Zerfalls. Vorbei an einigen verschneiten Brocken sind Kisten und Kämpfe anzutreffen z.B. gegen einen Behemoth (in Kingdom Hearts: Final Mix ist daraus ein Erz-Behemoth geworden) und andere Herzlose mit hohem Level. Folgt man dieses wunderschöne, leere Nichts, erreicht man den Firn des Bösen, eine bunte Schlucht mit einem weißen Lichtkegel auf der linken Seite, der zum Weltenkarzer: den elf Plattformen führt. Jede von ihnen führt in eine Illusion einer der besuchten Welten, mit dem kleinen, aber feinen Unterschied in der letzten, wo man in einen versteckten Abschnitt Hollow Bastions geführt wird, nämlich dem Labor. Ab der letzten Plattform wird man in den Ort des Seelentods katapultiert, wo sich ein Kampf gegen Chernabog ereignet. Dort kann Sora wieder frei fliegen.

Nach dem Sieg über Chernabog, die Spitze des Kahlen Berges öffnet sich und erlaubt Sora und dem Rest, durch den Krater zu verschwinden. Der Krater schmeißt die Charaktere ins Schatten-Kaldera, von wo man aus ins Kaldera-Inneres kann, der in drei Abschnitte unterteilt ist. Das markante daran sind die Überreste, die man dort von Welten findet, welche von der Dunkelheit verschlungen sind.

Am Fuße des Berges, am Pol der Welten wird man mit einem Kampf gegen einen weiteren Behemoth überrascht, gefolgt von einem Schwarm Herzloser. Das ist von Nöten, um am anderen Ende des Raumes einen Spalt zu öffnen, der im Letzten Ruheort endet. In dem Abschnitt befindet sich ein Speicherpunkt, mehrere geschliffene Steine, Wasser, welches runter fließt und eine Tür, die alles Ernst werden lässt. Dahinter liegt eine etwas andere Version der Inseln des Schicksals, welche Insel der Erinnerung genannt wird. Der finale Endgegner, Chaos-Welt enthält auch in sich einige Räume und Abschnitte, die betreten werden können.

HandlungBearbeiten

Kingdom HeartsBearbeiten

Nachdem Sora in Hollow Bastion erfolgreich das letzte Schlüsselloch versiegelt hat, macht er sich auf zum Ende der Welt, um Ansem zu stellen. Goofy nimmt die Natur der zusammengesetzten Welt zur Kenntnis und Sora erklärt, dass alle Welten wiederhergestellt würden, wenn sie Ansem, jener der die Dunkelheit sucht, besiegen könnten, fragt sich jedoch, was mit der Welt selbst und ihnen im weiteren Sinne geschehen würde. Goofy sagt, dass es als "Herzlose Welt" einfach verschwinden würde, versichert ihnen aber, dass sie, selbst wenn dies geschehen würde, nicht dasselbe Schicksal erleiden würden. Sora nimmt Kairis Glücksbringer heraus und erinnert sich an sein Versprechen, ihn ihr zurückzugeben.

Nachdem Sora, Donald und Goofy mehrere Legionen von Herzlosen und den Weltenkarzer durchkämpft haben, treffen sie auf den riesigen Dämon Chernabog und schaffen es, ihn nach einem langen Kampf zu besiegen. Danach steigen sie in den Krater des Kahlen Berges hinab und drängen sich weiter. Die Gruppe erreicht den Bereich des Letzten Ruheort, in dem eine Tür erscheint, wie sie sich zu Beginn des Spiels im Erwachen befand. Bevor Sora die letzte Tür öffnen kann, fragt ihn eine Stimme, ob er wirklich gehen will, da hinter dieser Tür kein Licht mehr wäre, dass ihn beschützen würde. Durch die Tür kommen sie zu den Überresten von Soras Heimatwelt, den Inseln des Schicksals, die bald ein viel dunkleres Aussehen annehmen.

Ansem erscheint in der Gestalt von Riku und gibt an, dass Riku verzweifelt war und er um jeden Preis den Inseln zu entkommen versuchte und nimmt dann seine eigene Form an. Sora ruft nach Riku, aber Ansem informiert ihn, dass jede Anstrengung, ihn zu erreichen, vergeblich sei. Der Bösewicht erklärt weiter, dass alle Welten und Herzen in der Dunkelheit beginnen und enden und die Dunkelheit also die wahre Essenz eines Herzens ist. Sora bestreitet dies und erklärt, dass, obwohl die Herzen schwach sind und manchmal sogar nachgeben, sich tief im Inneren ein Licht befindet, welches niemals erlischt. Unbeeindruckt sagt Ansem: "Du bist also so weit gekommen und verstehst immer noch nichts" (was seine Worte an Sora zu Beginn des Spiels widerspiegelt) und er kämpft mit dem Trio.

Sora gewinnt den ersten Kampf gegen Ansem und dann spalten sich die Berge der Inseln auf. Ansem entkommt und Sora, Donald und Goofy wollen ihn sogleich verfolgen, aber nur Sora kann eine voreingestellte Barriere überwinden, während Donald und Goofy von der Barriere zurückgestoßen werden. Nachdem er zuerst einen Schattenborn und dann Ansem ein weiteres mal besiegt hat, nutzt dieser seine Kraft, um sich und seine Feinde in eine dunkle Leere zu schicken.

Ansem verschmilzt mit der Chaos-Welt, einem riesigen, organischen Herzlosen Schlachtschiff, und saugt Donald und Goofy in einen Korridor der Dunkelheit. Sora beginnt ins Leere zu fallen, aber die Ermutigung von Riku gibt ihm die Kraft, sich zu wehren. Sora rettet Donald und Goofy und das Trio zerstört die Chaos-Welt. Ansem der sichtlich schwer verletzt ist, öffnet die Tür zur Dunkelheit, informiert Sora, dass nicht einmal das Schlüsselschwert die Tür versiegeln kann und verlangt nach Kingdom Hearts, um ihn mit der Macht der Dunkelheit zu füllen. Sora schreit ihn an, dass Kingdom Hearts tatsächlich Licht sei, was sich als richtig herausstellt. Das Licht von Kingdom Hearts scheint aus der Tür und ein Lichtstrahl trifft Ansem mit voller Wucht und scheint ihn zu zerstören.

Die Bedrohung ist jedoch noch nicht vorbei. Mehrere tausend Herzlose lauern hinter der Tür. Sora, Donald und Goofy versuchen die Tür zu schließen, aber selbst mit Hilfe des wiederhergestellten Riku sind ihre Bemühungen erfolglos. Gerade als es son scheint, dass sie am Ende wären, kommt König Micky mit einem goldenen Schlüsselschwert und Sora, Riku, Donald und Goofy schaffen es, die Tür zu schließen. Vorher versichert Micky ihnen, dass es immer eine Tür zum Licht geben wird; So finden sie ihren Weg zurück. Riku bittet Sora, sich um Kairi zu kümmern, und Sora und Micky verwenden ihre jeweiligen Schlüsselschwerter, um die Tür zur Dunkelheit für immer zu verschließen.

Kurz darauf erscheint Kairi und Sora rennt weg, um mit ihr zu sprechen. Die Welten beginnen sich jedoch selbst wieder in ihren normalen Zustand zu restaurieren. Sora verspricht, zu Kairi zurückzukehren, wenn seine Verpflichtungen erfüllt sind, sobald das Ende der Welt auseinander bricht. Kairi wird alleine auf die Inseln des Schicksals zurückgeschickt, während Sora, Donald und Goofy auf ihrem Weg zum Schloss des Entfallens landen, wo sie sich entschließen, Riku und König Micky zu finden, obwohl sie sich nicht sicher sind, wo sie anfangen sollen.

Kingdom Hearts: Chain of MemoriesBearbeiten

Ein Faksimile von Das Ende der Welt wird von Ansem im Schloss des Entfallens für seinen letzten Kampf mit Riku erstellt.

Kingdom Hearts IIBearbeiten

Die Zeit von Sora und seinen Freunden in Das Ende der Welt, taucht nur in den Träumen von Roxas Erinnerungen an Sora auf. Später, als König Micky die Wahrheit über Ansems Identität erklärt, erinnern sich Sora und seine Freunde kurz an ihren Kampf an der letzten Tür.

CharaktereBearbeiten

GegnerBearbeiten

Bitte beachten, dass die normal geschriebenen Namen einen normalen Kampf gegen diesen Gegner aufzeigen, wobei die fettgeschriebenen Namen die Endgegner des jeweiligen Ortes sind.

HerzloseBearbeiten

SchätzeBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Aus unbekannten Gründen kann die Gruppe in dieser Welt wie im Nimmerland fliegen.
  • Im Kaldera-Inneren sind ja verschiedene, fast unkenntliche Teile der Zerstörung einiger Welten enthalten. Das sind z.B. Bäume und kleine Türme aus dem Verwunschenen Reich, die dämonischen Bäume aus dem Zwergenwald, Gestein aus dem Palast der Träume und eine kleine gläserne Sphäre aus dem Schloss des Biests - also die Welten, die vor Soras Abenteuer zerstört wurden.

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.